Profitlich

Über uns

Profitlich Elektromotoren wurde 1921 von Alexander Profitlich gegründet. Seit diesem Tag befindet sich die Firma
zu 100 % im Familienbesitz. Heute wird sie in der dritten Generation von Joachim Profitlich geleitet.
Vom Haupthaus in Siegburg und der Zweigstelle in Euskirchen aus, betreuen wir Handwerksbetriebe sowie namhafte Unternehmen in der Eifel und im Kölner Raum. Dabei stehen die Reparatur, Wartung und Instandhaltung von Elektromotoren und Pumpenanlagen sowie der Handel mit Ersatzteilen im Vordergrund.
Seit nun fast 100 Jahren bilden Kundennähe, schnelle und zuverlässige Hilfestellung und das Finden individueller Lösungen das Fundament unseres geschäftlichen Erfolges. Wir danken unseren langjährigen Kunden und Partnern für ihr Vertrauen, das uns täglich zu neuen Ideen und zur Weiterentwicklung anspornt.

Nun laden wir Sie zu einer kleinen Reise durch unsere fast 100-jährige Firmengeschichte ein:

Heute
Profitlich Elektromotoren stellt sich für die Zukunft neu auf: Die Standorte Euskirchen und Düren werden in Euskirchen zusammengeführt, eine zusätzliche, hochmoderne Werkstatt wird eingerichtet und die Josef Hupperich GmbH zieht in den nun gemeinsamen Firmensitz in Siegburg um.

2012/2013
Nach dem Tod seines Vaters leitet nun Joachim Profitlich das Familienunternehmen in dritter Generation. Er übernimmt die J. Hupperich GmbH für Stromübertragungssysteme und Sonderschaltschrankbau.

2002
Der Euskirchener Zweigbetrieb zieht an den jetzigen Standort in größere und moderne Räume
in der Carl-Benz-Straße um.

1994
Der Dürener Betrieb wird von dem Bruder von Hellmuth Profitlich wieder übernommen.

1960
Nach dem Tod des Inhabers übernimmt sein Sohn Hellmuth die Geschäfte in Siegburg. Die Zweigstelle in Düren wird abgespaltet und nun von dessen Sohn Alexander geleitet.

1956 - 1960
Wirtschaftswunderzeit - Aufschwung für das Profitlich-Unternehmen

1956
Erweiterung des Servicenetzwerks um eine Zweigstelle in Düren. Alexanders Sohn Hellmuth Profitlich übernimmt die Werksleitung.

1947
Wiederaufbau des Betriebes.

1945
Im April 1945 wurden große Teile der Betriebsgebäude Opfer von Flammen. Profitlich beschäftigte zu dieser Zeit, trotz wirtschaftlicher Schwierigkeiten während des Krieges, bereits 24 Mitarbeiter.

1934
Mit der bestandenen Meisterprüfung des Inhabers wird Profitlich Elektromotoren zum Meisterbetrieb.
Es entstehen zwei weitere Lagerhallen für Neu- und Gebrauchtmotoren.

1922/1923
Expansion des Unternehmens und Umzug in größere Räumlichkeiten; das Gebäude in der Bonner Straße in Siegburg ist noch heute der Hauptsitz der Firma

1921
Gründung der "Siegburger Elektro-Reparatur-Anstalt A. Profitlich" durch Alexander Profitlich